Nerother Wandervogel
Bund zur Errichtung der Rheinischen Jugendburg
NEROTHER WANDERVOGEL
- gemeinnütziger Verein -
Postanschrift: 56290 Dommershausen-Dorweiler, Nerotherburg Waldeck. Telefon: 06762-7998

!! Wichtiger Hinweis zum Namen !!

HR

   Kurzportrait und wichtiger Hinweis Foto: Nerother Bundesarchiv
   INHALTE und AUSSAGEN
         Medien, Internet und Information
         Bundesgeschichte in Kurzfassung
         Politischer Standort
         Religion
         Gesellschaft, Schule und Erziehung
   Historische Jugendbewegung
   Burg Waldeck
   Literatur
   Kontakt / Impressum
   Links / Haftungsausschluß
   Aktivitäten - Gruppenleben, Fahrt und Lager

    100 Jahre Wandervogel - Interview über ein zeitloses Ideal und Pressestimmen

HR

Kurzportrait (Zweck, Struktur, Organe, wichtiger Hinweis)

Bund zur Errichtung der Rheinischen Jugendburg

Aufgabenbereich

Der Jugendburgbund knüpft in seiner Gestaltung an den früheren, durch nationalsozialistische
Zwangsmaßnahmen veränderten und später aufgelösten Verein an. Sein Zweck ist die Gestaltung eines
jugendlichen Bereiches zur körperlichen und geistigen Ertüchtigung und der damit verbundenen Schaffung
von Räumlichkeiten und Einrichtungen.
Mittel: Vortrag, Bibliothek, Kunstausstellung, Dichterlesung, Handwerk, Denkmalpflege, Allgemeinbildung,
Publikation (Prospekte über die Vereinsanschrift).

Generalversammlung

Sie wählt die Führung des Nerother Wandervogel und den Verwaltungsrat des Vereins.

Der Verwaltungsrat hat fünf Mitglieder, gegenwärtig
- ein Erziehungswissenschaftler ( Hochschullehrer, Professur)
- ein Historiker (Archivdirektor, Hochschullehrer, Professur)
- ein Student (Islamwissenschaft, Journalismus)
- ein Forstwissenschaftler (Universitätsabschluß) 2. Vorsitzender
- Nerother Bundesführer 1. Vorsitzender

Aufgabenbereich des 1. Vorsitzenden
Jugendarbeit, Bauleitung, Leitung von Auslandsfahrten, Vorträge zur historischen Jugendbewegung,
Lichtbildvorträge.

Nerother Wandervogel

Aufgabenbereich

Durchführung von Wanderfahrten im In- und Ausland, Pflege von Liedgut und Gruppengesang,
Instrumentalmusik, Gestaltung von Gruppenstunden, Laienspiel, Mitarbeit beim Bau der Jugendburg.
Das Mindestalter für Mitglieder liegt beim zehnten Lebensjahr.

Bundeskapitel

Dem Kapitel gehören die beiden Vereinsvorsitzenden und alle verantwortlichen Gruppenleiter an.
Das Kapitel wählt die regionalen Gruppenleiter und gibt Impulse zur Jugendarbeit.
Alle Gruppen sind im Rahmen der Gesamtziele völlig selbstständig bei der Gestaltung ihres Lebens.

BESONDERHEITEN

Alle Mitarbeiter und Funktionsträger arbeiten ehrenamtlich ohne Lohn oder Gehalt und verzichten auf jede
Aufwandsentschädigung. Alle Leistungen sind Eigenleistungen und lediglich die Bauarbeiten stützen sich
auf private Spender, die das Anliegen und die daraus resultierende Haltung bejahen.

Der Bund lehnt für seine Jugendarbeit die Annahme öffentlicher Zuschüsse ab.
Grund und Erfahrung: Die Vergabepraxis führt zu Mißbrauch, die Geldmittel zerstören Eigeninitiative
öffentliche Zuschüsse begünstigen parasitäre Funktionärskader und verändern ideelle Inhalte zugunsten
materieller Eigenversorgung. Öffentliche Bezuschussung ist meist überflüssig und schädlich und in der
heutigen Form Verschwendung von Steuergeldern.

WICHTIGER HINWEIS

Der Nerother Bund existiert in seiner Traditionslinie nur einmal und ist auch im Netz ausschließlich mit
diesen Seiten vertreten. Da das Internet zeitweise ein rechtsfreier Raum ist, und da Namensmißbrauch in der
Vergangenheit schon vorkam, machen wir darauf aufmerksam, daß wir gegen Mißbrauch unserer Symbole
(markenrechtlich geschützt) und unseres Namens juristische Schritte einleiten.

Wo bisher durch Namensähnlichkeit Identität mit oder Zugehörigkeit zu uns vorgetäuscht wurde
(Nerother Wandervogel Nord 1969, Schwarze Nerother, Freie Nerother usw.), gab es zumeist begründeten
Verdacht auf einen sehr fragwürdigen Hintergrund.

Es empfiehlt sich für Interessenten stets die Nachfrage unter unserer Anschrift.

Der Nerother Bund ist ein Folgebund der historischen deutschen Jugendbewegung.

Als Teil der Bündischen Jugend wurde er 1919/20 gegründet. In seiner Struktur und seiner Zielrichtung
blieb er unverändert. Er hat seinen Sitz auf Burg Waldeck.

Copyright Nerother Wandervogel Burg Waldeck

Der Nerother Wandervogel ist bekannt für die Abenteuerlichkeit seiner Fahrten,
die den zugehörigen Jungen frühe Welterfahrung geben.
Im Bereich des volksliedhaften Singens sind seine Gruppen auch in der Gegenwart noch prägend für das
Liedgut in vergleichbaren Jugendverbänden.

Der Bund hat als Mittelpunkt eine eigene Burg gebaut, unter Ablehnung
öffentlicher Zuschüsse, nur mit eigener Arbeitskraft und privaten Spenden.

Details finden sich hinreichend in der einschlägigen Literatur zur historischen deutschen Jugendbewegung.
Die umfassendste Darstellung hat den Titel "Die letzten Wandervögel".

Bundesgeschichte des Nerother Wandervogel in Kurzfassung

1920 Gründung des "Bund zur Errichtung der Rheinischen Jugendburg". Dieser Jugendburgbund wird zum Vermögensträger des späteren Nerother Wandervogel und fängt die herauswachsenden Mitglieder auf, die als Familienväter durch materielle Unterstützung des Jugendburgbundes ihrem Jugenderleben Dank zollen.
1921 Gründung des Nerother Wandervogel mit einer bis dahin einmaligen Verfassung, die das Territorialprinzip durchbricht.   mehr ...
1933 Auflösung des Nerother Wandervogel   mehr ...
1934 Karl Oelbermann geht mit einer Studentengruppe nach Afrika um dort einen Film zur Entschuldung des Burggeländes zu drehen. Der Film "Deutsches Land in Afrika" wird in Deutschland angekauft, der Autor wird um den Gewinn betrogen. Bei Kriegsausbruch wird Karl Oelbermann in Afrika interniert und kann erst 1950 in die Heimat zurückkehren.
1936 Verhaftung des Bundesgründers im Zuge der Aktion "Vernichtung Bündischer Reste" und schließlicher Tod im Konzentrationslager Dachau 1941.
1950 Karl Oelbermann kehrt kurzzeitig aus Afrika zurück und ihm wird von neu entstandenen Gruppen die Bundesführung des neuen Nerother Wandervogel angetragen.
1954 Endgültige Rückkehr von Karl Oelbermann aus Afrika - Beginn des Baus der Jugendburg.
Das Bundes- und Fahrtenleben der Jugendgruppen blüht wieder in traditioneller Weise auf.
mehr ...
1974 Karl Oelbermann, der zweite Bundesführer des Nerother Wandervogel, stirbt auf Burg Waldeck.
mehr ...

Jugendbewegung

Burg Waldeck (Hunsrück)

Literatur

Kontakt

Hinweis: Wir sind nicht per E-Mail, sondern nur über die hier genannten
klassischen Wege erreichbar (Begründung).

Stand: 4. Mai 2015

HR

  Zum SeitenanfangSeitenanfang

Links

HR

  Zum SeitenanfangSeitenanfang